Rechtskräftig

Ein Jahr und knapp 2 Monate nach dem Antrag beim Amtsgericht Stuttgart ist das Ergebnis vorgestern endlich im Briefkasten eingetrudelt. Rückwirkend seit dem 24. Mai ist die Vornamensänderung nach §§ 1 ff TSG nun endlich rechtskräftig. Das bedeutet, die Warterei auf dieses Amt hat nun endlich ein Ende und der Papierkrieg mit allen anderen Ämtern fängt an.

Ich lass mir neue Passbilder machen und einen neuen Personalausweis ausstellen. Außerdem müssen alle wichtigen Stellen von mir mit einem Schreiben beehrt werden, bei dem eine Kopie des Beschlusses beigelegt ist. Dazu gehören Finanzamt, Einwohnermeldeamt, Banken, (Kranken-, Unfall-, Lebens-, Haftpflicht-)Versicherungen, Führerscheinstelle, GEZ, Verträge wie Telefon, Handy, Strom, Gas und wichtige Onlinedienste.

<

p style=“clear: both“>
Wer noch nicht ausgetreten ist, jetzt ist der beste Zeitpunkt aus der Kirche auszutreten, denn diese verabscheut Transgender Wie und ob diese auf dieses besondere Schreiben reagieren werd ich hier auch veröffentlichen.

2 Kommentare
  1. Johanna
    Johanna sagte:

    Also Janette ich hab Finanzamt auch mit dem ERgänzungsausweis ändern können genauso Haftpflichtversicherung oder die für meinen Roller Rentenversicherung etc auch alles so ändern können. hab so ziemlich alles schon geändert Handyanbieter 1und1 sowie mein dsl Anbieter Vodafone und mein Domainanbieter haben es ohne Probleme mit dem DGTI Ausweis geändert die Begründung war bei mir einfach um Diskriminierung bei den Rechnungen und im Kundencenter zu vermeiden ging alles unkompliziert.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar zu Bea Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.