November 2011

Das Zugeständnis meiner Kasse zur Epilation setzte eine Recherche voraus, dass diese veraltete Methode auch wirklich nicht mehr zu haben ist. Jetzt hab ich nen Kostenvoranschlag meiner Ärztin zur Blitzlichttherapie beantragt, aber auch die lassen sich zeit und wissen nach 3 Wochen nichts mehr davon.

Der Antrag zur Geschlechtsangleichenden OP und die von der Kasse angeforderten Daten zu meiner Hormontherapie sind nun beim Technischen Dienst der Krankenkasse.

Außerdem ist mein Antrag auf Personenstandsänderung auch bereits bei der Richterin. Vielleicht werd ich ja doch noch bald vor dem Gesetz zur Frau.

3 Kommentare
  1. Jasmin
    Jasmin sagte:

    Darf ich fragen welche Krankenkasse Du hast und ob es da große Unterschiede gibt in der Behandlung wenn Du Dich mit anderen austauscht die einen ähnlichen/gleichen Weg beschreiten?

    By the way, finde das neues Design große Klasse. Lese sonst das Blog eher im Feed Reder und lg.

    Antworten
    • Jeanette
      Jeanette sagte:

      Ich bin gesetzlich versichert.
      Und solang keine anderen Probleme anstehen werden die meisten ziemlich gleich behandelt. Manchmal etwas mehr Bürokratie, mal weniger und je nach dem wie experimentierfreudig die Ärzte sind bekommt man auch mehr oder weniger gute Dinge. Aber im großen und ganzen bekommen TS ziemlich das selbe.

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.