OP Termin endlich bestätigt

Endlich ist alles bestätigt, alle Unterlagen zusammen und der Termin ausgemacht. Am 15. Oktober werde ich in die Klinik in München-Bogenhausen einziehen und am 16. ist dann schon die Operation.

Kaum ist der Termin da, schon stellt sich ein echt komisches Gefühl ein. Eigentlich sollte ich mich freuen aber irgendwie ist mir nicht danach. Ich hab angst. Die OP als solches sehe ich nicht so problematisch. Ich hab nur keine Ahnung wie mein Leben danach weiter geht, wie meine Beziehung unter dieser Veränderung funktioniert oder auch nicht funktioniert. Und auch die Angst vor der veränderten Sexualität und dem Ausüben dieser setzen mir ziemlich zu.

Nicht so leicht darüber zu schreiben. Was ist, wenn danach sexuell gar nichts mehr geht? Was ist, wenn meiner Partnerin (oder mir) dann was fehlt?

Drückt mir bitte alle Daumen die ihr finden könnt.

5 Kommentare
    • Abraxa
      Abraxa sagte:

      Du wirst dich schon ändern,wahrscheinlich auch dein sexuelles Verlangen. Wenn man körperlich eine Frau geworden ist,will man das ja auch erproben,und zwar nicht mit der Partnerin.
      Du wirst jetzt entgegnen,daß du 100% lesbisch seiest,aber auch das kann sich post op gewaltig ändern. Und du wirst mit deinem neuen Leben
      glücklich sein und dich jeden Tag daran erfreuen-ein Leben lang.Ich habe meine Transition jetzt schon 30 J hinter mir und freue mich noch immer über meinen Entschluß es getan zu haben.

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.