Schon ist es bald wieder soweit

So, seit Sonntag keine Hormone und keine Medikamente mehr. Nächsten Sonntag ziehe ich wieder in die Beckenbodenklinik München-Bogenhausen ein. Am Montag liege ich voraussichtlich 60 Minuten auf dem Tisch und verbringe dann bis Freitag meine Zeit auf Station. Ich wurde völlig zurecht vorhin gefragt, warum ich mit den Hormonen und den Medikamenten aufgehört habe. Dies hängt direkt mit der anstehenden Operation zusammen. Nicht alle aber manche Medikamente haben eine blutverdünnende Wirkung. Ich könnt euch vielleicht vorstellen, dass Gerinnungshemmer bei einer OP nicht so ne wirklich gute Idee sind. Ich will doch dass sich die Wunde schließt und ich nicht dabei verblute. Also muss ich die Medies ca 10 Tage vor der Operation absetzen und kann ein paar Tage nach der OP wieder damit anfangen. Bei der ersten Op war das ziemlich heftig da ja dann das Testosteron wieder einsetzt und der Bart sprießt. Ich könnt mir glauben, in der Klinik hab ich einige Tage nun wirklich kein angenehmes Bild abgegeben. Aber danach, ohne Testosteronerzeuger und mit extern zugeführten Hormonen wurde es schnell wieder besser. Also denn, Samstag geht’s nach München, Sonntag morgens in die Klinik und Montag auf den Tisch. Wer mag darf mich gerne mal besuchen kommen…

2 Kommentare
  1. Nina
    Nina sagte:

    Hi Jeanette,

    steigert E2 nicht die Gerinnungsfaktoren durch das passieren der ersten Leberpassage und erhöht damit das Thromboserisiko, ist also sogar gerinnungsfördernd? Jedenfalls würde ich das E2 nur bei Aufforderung durch den Arzt weg lassen wenn das Thromboserisiko ansonsten zu hoch ist. Was du sonst nimmst weiß ich ja nicht, aber kein Aspirin mehr zu nehmen ist bestimmt eine gute Idee 😛

    Wünsche dir viel Glück bei der OP 🙂

    lg Nina <3

    Antworten
    • Jeanette
      Jeanette sagte:

      Nina, damit könntest du natürlich auch recht haben. Die Ärzte haben nur klar gesagt ich soll es absetzen und darf danach wieder anfangen. Warum genau haben sie mir leider nicht gesagt.
      Ich sag mal, beides kann stimmen und ist bei einer OP nicht förderlich.

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar zu Jeanette Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.