Die eigene Stimme

Die eigene Stimme ist eines der wenigen Merkmale, die sich nicht so leicht verweiblichen lässt. Aber gerade am Telefon hat man als transidenter Mensch regelmäßig mit der unpassenden Stimme zu kämpfen. „Hallo Herr xy, ich hätte gern Ihre Frau gesprochen“, „die ist bereits dran“, „oh, tut mir leid“ sind immer wiederkehrende Gesprächsfetzen, die einem gerne auch den Tag vermiesen können.

Bevor man auf den Trichter kommt, die eigene Stimme ist falsch und muss korrigiert werden, sollte mit hochwertigem Gerät geprüft werden, wie die eigene Stimme sich wirklich anhört. Man hört sich selbst schliesslich völlig anders als man wirklich beim Gegenüber ankommt. Dabei ist es wichtig hochwertige Hardware und Mikrofone zu verwenden, da viele Audiogeräte nur bestimmte Frequenzen aufzeichnen und wiedergeben. Dadurch klingt die Stimme vom band anders als sie eigentlich währe.

Ist die Stimme markant unpassend muss aber nicht direkt zum Messer gegriffen werden. Stimm-training kann bei regelmäßigem Training wahre Wunder wirken. Allerdings muss sehr konsequent jeden Tag geübt und die Stimmbänder aufgewärmt werden. Andernfalls fällt man schnell zur alten Stimme zurück.

Per Operation lassen sich die Stimmbänder auch anpassen. Dies ist aber mit einem sehr hohen Risiko verbunden, dass die Stimme danach komplett versaut ist.

Man sollte sich zuletzt aber auch darüber klar sein, das es genug Frauen mit tiefer Stimme gibt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.