Namenstag

Heute, am 30. Mai ist mein Namenstag. Also der Namenstag von Jeanette was die französische Variante von Johanna ist, was wiederum die weibliche Form des griechischen Namen Johannes ist. Johannes war der zweite Vorname, den sich meine Eltern für mich ausgesucht hatten. Zwar dies nur der zweite Vorname unter dem mich niemand kannte, aber Johannes stand damals wirklich in meinem Pass und war die bessere Grundlage für einen weiblichen Namen als der andere, der zur Wahl stand.

Hintergrund zu diesem Namen:

Namenspatron:

Jeanne d’Arc (* um 1412 in Domrémy in Lothringen, † 30. Mai 1431 in Rouen), im deutschsprachigen Raum auch Johanna von Orléans genannt, ist eine französische Nationalheldin und Heilige. Während des Hundertjährigen Krieges führte sie die Franzosen gegen die Engländer. Durch Verrat wurde sie von den Burgundern gefangen genommen und an die Engländer verkauft. Unter dem Vorsitz des Bischofs von Beauvais, der den Engländern nahe stand, wurde sie wegen einiger Verstöße gegen die Gesetze der Kirche verurteilt und auf Befehl des englischen Königs auf dem Marktplatz von Rouen auf einem Scheiterhaufen verbrannt. Im Jahr 1456 hob der Vatikan das Urteil auf und erklärte Johanna zur Märtyrerin.

Namenspaten:

Asia, Giana, Gianina, Gianna, Giannina, Giovanna, Giovannina, Hana, Hanaa, Hanchen, Hanka, Hanna, Hanna Barbara, Hanna Elisabeth, Hanna Katharina, Hanna Lore, Hanna Luise, Hanna Maria, Hanna Marie, Hanna Sophie, Hanna-Elisabeth, Hanna-Lena, Hanna-Lore, Hanna-Luise, Hanna-Maria, Hanna-Marie, Hanna-Sophie, Hannah, Hannah Katharina, Hannah Lena

Normalerweise hab ich es nicht so mit dem Namenstag. Nach 4 Jahren, die ich diesen Namen nun inzwischen offiziell trage und nach 13 Jahren, die mich dieser Name begleitet, habe ich heute zum ersten Mal eine Glückwunsch-Email erhalten, in der mir gratuliert wurde. Danke dafür.

Was es allerdings mit dem Namenspaten auf sich hat weiß ich auch nicht. Mag mich dazu mal jemand aufklären?

2 Kommentare
  1. Phoebe
    Phoebe sagte:

    Ganz einfach, das sind die lokalen, teils sprachspezifischen Varianten bzw. Kurzformen des Namens. Zum Beispiel wird der in Deutschland gebräuchliche Name Christina in Schweden bzw. Dänemark zur eigenständigen Kurzform Stine. Gerade für Menschen aus Süddeutschland ist das immer sehr verwirrend, die fragen immer, ob das nur ein Spitzname ist. Anderseits ist die Norddeutsche Form des Namens Nikolaus, nämlich Klaus, weitaus bekannter.
    Auch von Phoebe gibt es unzählige Varianten, z.b. ob es nun mit oi oder oe geschrieben wird oder die eingedeutschten, lautmalerischen Formen, wie Fibi oder Fiebi.
    Fast jeder Name wird nach Land, Sprache und Region den Bedürfnissen angepasst.

    Antworten
  2. Anja
    Anja sagte:

    Hmmmmm, ich weiß nicht wozu der Namenstag gut sein soll, zumindest für mich. Noch ein Tag zum feiern? aber ich feiere schon zwei Geburtstage, für mich ist der Tag meines Outings, an dem ich mich fest und unwiderruflich entschieden habe jetzt endlich ganz und gar Frau zu sein, wie ich mich eigentlich schon immer fühlte, jetzt mein eigentlicher Geburtstag. Seit dem bin ich Anja und ich möchte auch gar nichts anderes mehr sein.Ich möchte meinen alten männlichen Namen nicht mehr hören. Und wenn man es richtig nimmt, könnte ich den 16. Mai als weiteren Geburtstag feiern, da habe ich auf der Rückfahrt vom Psychotherapeuten eine Berührung mit der Leitplanke bei Tempo 160 km/h gehabt und es völlig unverletzt überlebt. Oder den 17 Juli, da bin ich vor vielen Jahren mit einem LKW verunglückt, einen 15m Felsabhang hinabgestürzt und mich dann noch 4 mal überschlagen. Oder den 17 Dezember, als damals beim Fluchtversuch aus der DDR die Kugeln der Grenzposten nur Millimeter neben mir einschlugen, die hätten mich genau so töten können.
    Eigentlich hatte ich bei allem Pech in meinem Leben doch auch viel Glück…………aber das grösste Glück für mich ist, das ich nun Frau sein kann, so wie ich mich fühle und empfinde.
    Liebe Grüsse Anja

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.