Oktober 2011

Der Technische Dienst der Krankenkasse hat endlich geantwortet. Er hat Gesichtsepilation genehmigt, Dekolletee allerdings nicht. Braucht Frau ja nicht. Außerdem haben sie eine Methode genehmigt die Narbenbildung fördert und total veraltet ist, so das es gar keine Praxis gibt, die das überhaupt noch anbieten würden. Klasse das die Krankenkasse auf einem solchen Stand ist, dass sie Methoden von vor 15 Jahren anbieten, die es auf dem Markt überhaupt nicht mehr gibt.

Frei nach der Devise, wie zahlen das zwar, aber du bekommst von uns nur das aller schlechteste. Sollte mir langsam überlegen ob mir meine Gesundheit nicht doch so viel wert ist, dass ich mich selbst darum kümmere. Was hilft es mir wenn der Bart weg ist aber ich dafür mit Narben übersäte Wangen habe.

2 Kommentare
  1. Martina
    Martina sagte:

    Das ist ja schon länger so. Brillen gibt es von der Kasse ja auch nur Kassengestelle mit Fensterglas. Man kommt zu einem Minimalergebnis, vom Optimum weit entfernt.

    Hinzu kommt, dass die Kassen-Epilation gar nicht mal billiger ist.

    Antworten
  2. Heike
    Heike sagte:

    Hallo Jeanette,
    meine Liebste hat auch Epilation. Elektroepilation um genauer zu sein. Wäre bei ihren hellen Haaren auch nicht anders möglich. Sie ist jetzt ein Jahr dabei und sehr zufrieden! Beim Lasern ist es manchmal so, dass am Ende sogar noch mehr Haare da sind als vorher. Es ist wohl so, dass alles seine Risiken hat. Versuch es doch erst mal und hab keine Angst. Es ist ja schon erstaunlich, dass Deine Kasse das zahlt! Es gibt hier in S. eine sehr gute Frau, die das macht. Wenn Du willst können wir Dir ihre Adresse geben.
    Es ist aber wohl das Wichtigste, dass jeder das tut, womit er/sie sich am wohlsten fühlt… 🙂

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.