Januar 2011

Ich warte immer noch auf das Gerichtsurteil zur Vornamensänderung.

Mein Psychologe will plötzlich, dass ich bis nach dem Alltagstest warte um mit der Laser-Epilation zu beginnen. Habe immer öfter das Gefühl das er mich auf die lange Bank schiebt.

Laut meiner Endokrinologin komme ich vom Androcur nicht runter. Meine regulären Testosteronwerte sind einfach zu hoch und würden wieder hoch gehen wenn ich nicht dabei bleibe. Eine Anpassung der Dosis steht mir hingegen hoffentlich bald bevor.

2 Kommentare
  1. Sabine
    Sabine sagte:

    Wozu mit der Epi warten, macht doch den Alltagstest leichter und ist kein schwerwiegender Eingriff.
    Ich bin froh, prä-OP auch ohne Androcur auszukommen, mit 5g Gel pro Tag (in zwei Portionen aufgetragen) komme ich auf knapp 600 pg/ml Estradiol und 0,42 ng/ml(=420 pg, also mehr E2 als Testo 🙂 Testosteron und fühle mich wohl damit. Brust wächst prima, was mir noch aufgefallen ist, ist, dass sich mein Geruchsempfinden geändert hat, viele Gerüche nehme ich intensiver wahr, vieles riecht eklig, das schränkt etwas den Appetit ein, ich esse trotzdem viel, was sich doch grad ziemlich im Gewicht niederschlägt.

    Antworten
    • Jeanette
      Jeanette sagte:

      Ich würde ja gern die Epi machen aber die bekomm ich erst wenn die Vornamensänderung vom Gericht bestätigt ist und ich dann auf Härtefall bei meiner Kasse klage. Andernfalls würd ich die Epi erst nach den 1,5 Jahren Alltagstest bekommen.

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.