Zeiten ändern sich

Zeiten ändern sich, Wohnorte auch. Und manchmal geht eine Ära zu ende.

Nun, was so theatralisch klingt ist nur ein kurzer Zwischenruf. Nach 3 Jahren in der Schweiz hab ich das Projekt beendet, meine Zelte abgebrochen und bin wieder zurück an den Rand des Stuttgarter Kessels gezogen. Geld und angenehmes Klima sind einfach nicht alles.

Ich bin in der Schweiz nie angekommen und nach dem Ende der Beziehung zu Oli habe ich auch keinen erweiterten Freundeskreis aufbauen können. Überhaupt haben sich die meisten Schweizer mir gegenüber, oder allen Deutschen gegenüber, sehr abweisend verhalten. Aber kein Schweizer war je so schlimm wie die emigrierten, neureichen Deutschen in der Schweiz, die es geschafft haben. Aber ein Umzug in ein fremdes Land ist auch einfacher wenn man als Familie funktioniert und sich gegenseitig Halt geben kann als wenn man single und ohne jemanden zu kennen in die Fremde geh.

Nachdem ich einige Monate wieder mit Selbstmordgedanken gekämpft hatte, hab ich mich entschieden zurück zu kehren.

Mein Umzug war bereits im Oktober 2017 und seit her gehts mir deutlich besser. Der soziale Anschluss funktioniert wieder. Ich hab einen wirklich großartigen Arbeitgeber gefunden und komme auch sonst recht gut zurecht.

Außerdem habe ich ein neues Hobby für mich entdeckt. Cosplay. Da ich ein Faible für Uniformen aus SciFi Serien habe, lebe ich diese Hobby inzwischen recht aktiv aus. Dieses Jahr war ich bereits auf 3 Conventions und 4 weitere sollen noch folgen. Der Spass, die tollen Menschen und die Wärme, die mir dort entgegen gebracht wird, sind einfach unbeschreiblich.

Außerdem kann ich es mit meinem Hobby, dinge zu bemalen gut kombinieren, in dem ich die passenden Gegenstände, die zum Outfit gehören, selber machen kann.

Zm Thema Trans ist seit langem alles gleichbleibend. Ich fühle mich mal mehr, mal weniger Unwohl in der Kleidung, die mir seltenst gut passt und steht. Brauche wohl mal wieder ne Typberatung.

2 Kommentare
  1. Svenja
    Svenja sagte:

    Sehr schön mal wieder was von Dir zu hören.
    Egal mit die Schweizer…zu Hause ist es am schönsten.
    LG Svenja

    Antworten
  2. Maneu1104@gmx.de
    Maneu1104@gmx.de sagte:

    Liebe Jeanette-Rose! Ich freue mich sehr, dass es Dich noch gibt! Willkommen daheim, ich musste das erst mal loswerden, melde mich aber noch ausführlicher! Alles Liebe von Manu

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.