Reaktionen von Mann und Frau

Männer sind doch einfach gestrickt. Lauf ich in Jeans und T-Shirt rum, interessiert es inzwischen niemanden mehr. Trag ich aber ein Top dessen Ausschnitt deutlich mehr zeigt, guckt mir jeder Kerl dort hin oder schaut mich generell genauer an. Dass er bei genauerem hinsehen entdeckt, das hier irgendwas nicht stimmt ist dann nur noch eine Frage der Zeit.

Einzelgänger Lächeln mich dann oft an mit einem Blick der mir klar macht, er würde mich gerne ansprechen, traut sich aber nicht.

Sind die Männer allerdings in Gruppen unterwegs wird frei nach Klischee gelästert.

Frauen hingegen Lächeln und zeigen mir, dass sie meinen Mut toll finden.

Frauen in Gruppen oder mit Partner hingegen sind genauso eckig wie Männer, wenn sie im Rudel unterwegs sind.

Ich hab große Angst oder Respekt davor, diese Art von Reaktionen mein restliches Leben erwarten zu müssen.

1 Antwort
  1. Martina
    Martina sagte:

    So ähnlich ergeht es aber auch Bio-Frauen. Jeans und unauffälliges Shirt sind die Tarnkleidung unseres Zeitalters. Diese Kleidung fällt nicht auf, man geht in der Masse unter. Wenn eine Frau Rock und Top trägt, fällt sie auf. Die Männer glotzen dann in den Ausschnitt oder auf die Beine. Und die Frauen fragen sich, ob die Tussi es nötig hat, sich so aufzustylen. Das ist die Vorgabe des Fernsehens und der Boulevardpresse. Dass eine Frau sich weiblich kleidet, weil es ihr einfach gefällt und Spaß macht, kommt vielen gar nicht in den Sinn. Weibliche Kleidung = will Männer verführen, hat oben keinen Anschluß. Und so wird es für TG schwer, denn einerseits will man ja nicht auffallen, andererseits hat man bereits zig Jahre zwangsweise Hosen getragen und würde die Dinger am liebsten im Schrank lassen und drittens sorgt ja auch andrgyne Kleidung für genauere Betrachtung. Was also anziehen?

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.