Mal wieder eine Studie

Ich geb das jetzt einfach mal so weiter. Ich hab die Online-Umfrage dazu auch ausgefüllt. Um so mehr mitmachen um so stichhaltiger wird das Ergebnis und vielleicht bewegt sich ja mal irgendwas.

Derzeit wird am Deutschen Jugendinstitut in München unter dem Titel „Coming-out – und dann…?!“ eine Studie zur Lebenssituation von schwulen, lesbischen, bisexuellen und trans* Jugendlichen und jungen Erwachsenen durchgeführt. Mit einer Online-Befragung und persönlichen Interviews sollen die Coming-out-Verläufe, Diskriminierungserfahrungen und die Nutzung von Angeboten der Jugendhilfe – finanziert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend – erstmals bundesweit erfasst werden.

Zur Onlinebefragung: Hier

3 Kommentare
  1. Phoebe
    Phoebe sagte:

    Ach, da habe ich gestern schon mitgemacht. Ist ein bißchen kompliziert, weil die Studie eigentlich nur für junge Erwachsene bis 27 Jahren gedacht ist. Ich meine z.B., dass meine Schulzeit schon so lange her ist, dass sie nichts mehr mit meinem jetztigem Leben zu tun hat. Da ist es schwer solche Fragen zu beantworten.

    Antworten
    • Jeanette
      Jeanette sagte:

      Die Altersbegrenzung hab ich gar nicht gesehen aber man wird ja nach dem Alter gefragt. Und ja, mir ging es da ähnlich. Vor allem weil das Trans Thema zu Schulzeiten noch in den Kinderschuhen steckte 🙂

      Antworten
      • Phoebe
        Phoebe sagte:

        Es ist halt nicht für Leute gedacht, die vor 20 Jahren zur Schule gegangen sind. 😉
        Aber ich fande die Studie trotzdem gut, viele Befragungen kauen immerwieder die selben, alten Fragen durch. Kommt mir dann immer so vor, als wenn die Leute hinter der Studie gar nichts Neues lernen wollen.
        Ich habe am Mittwoch auch erstmal wieder ein bißchen Aufklärungsarbeitet geleistet. Also es gibt schon viele Menschen, die neugierig sind, was es mit Transsexuallität auf sich hat, aber es fehlt an vernünftigen Informationen.

        Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.